Das "alte" Museum, die Schädler Halle an der Grabenstrasse wurde uns von der Stadt Arbon sehr günstig zur Verfügung gestellt. Natürlich war es zu klein. Welches Museum hat dieses Problem nicht? Auch wurden wir mal von den Bauspezialisten geschockt: die wollten wegen Bedenken betreffend dem Untergrund die Bodenbelastung drastisch reduzieren. Aber SAURER sind "heavy vehicules", schwere Brüder. Mit geeigneten Massnahmen konnten wir eine Räumung des Museums umgehen . . .
Jahrelang konnten wir unsere Fahrzeuge einem grossen Publikum zeigen, an den "normalen" Oeffnungezeiten und vor allem an Führungen. Führungen haben den grossen Vorteil, dass einem Details und Hintergrundinformationen gezeigt werden, auf die der "normale" Betrachter nie kommen würde. Ist es nicht in einer fremden Stadt genau dasselbe: eine geführte Tour lohnt sich immer. Danach kann man durchaus noch die Details separat anschauen, die in der Führung keinen Platz hatten.
Bald ist es aus mit der Schädlerhalle. Neubauten drängen an diese Stelle. Fortschritt. Aber das neue Museum, die altehrwürdige SAURER Produktionshalle ist nicht weit.
Der König ist tot, lang lebe der König.